Andere Reiseberichte - Frachtschiffreisen

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Andere Reiseberichte

Reiseberichte

Klaus Risser hat seine dritte Fahrt im Jahr 2017 unternommen, wieder zusammen mit Wolfgang Poddig. Dieses Mal mit der HEINRICH SCHEPERS in Hamburg gestartet. Durch den NOK nach Vuosaari und Kotka. Zurück wieder durch den Kanal, erst noch Bremerhaven und schließlich Hamburg. Danke, dass ich sozusagen wieder "mitfahren" durfte.

Annette Enzmann ist mit ihrem Mann 2017 das erste Mal mit einem Frachtschiff unterwegs gewesen. Wie es der Zufall will, auf der FREDERIK, zu der schon 2 Reiseberichte vorliegen. Von Hamburg nach Gdingen und Klaipeda und wieder zurück.

Ich finde gerade die Berichte von Erstfahrern spannend und sicher für andere Interessierte sehr informativ und lesenswert.


Schon 2008 fand die hier beschriebene Fahrt statt. U. Klingen war mit der NATHALIE EHLER unterwegs. Von Hamburg durch den NOK nach Hamina. Dann noch Kotka. Zurück über den NOK wieder nach Hamburg.

Das Schiff hat inzwischen den Namen ELBSTRAND.


Herr Bücker war im August 2017 für eine Kurzreise auf der HANNI.

Seine Fahrt führte ihn von Brunsbüttel nach Schweden. Zunächst Södertälje.

Dann Karlshamn, Ahus und zurück nach Brunsbüttel.


Die Hoffmanns haben im August 2017 ihre erste Frachtschiffreise mit der FREDERIK gemacht. Eine kleine Tour von Hamburg durch den Kielkanal nach Gdynia und zurück. Ihr Reisebericht lässt erkennen, wie begeistert sie waren.

Interessant auch die positiven Eindrücke von Schiff und Mannschaft, die ganz anders sind als in einem Bericht weiter unten.


Ich kann wieder ein neues Schiff vorstellen: KATHARINA SCHEPERS.
K. Risser war mit ihm im Juni 2017 unterwegs. Seine Fahrt führte ihn von Hamburg nach Bremerhaven. Dann durch den Kiel-Kanal nach Malmö, weiter nach Helsingborg und Kopenhagen. Zurück wieder durch den Kiel-Kanal nach Hamburg.

U. Hoffi war im August 2016 unterwegs mit der BEATE auf der Route Hamburg - Kielkanal - Fredericia - Kalundborg - Aarhus - Kielkanal - Hamburg. Ihre Eindrücke Ihrer allerersten Frachtschiffreise waren trotz manchem Regenguss sehr positiv, es sieht ganz danach aus, dass es nicht ihre letzte  Frachtschiffreise gewesen sein wird.

Schön, dass mit ihrem Bericht wieder ein neues Schiff vorgestellt werden kann.

Uli Klingen war im Mai mit der FREDERIK unterwegs. Seine Fahrt begann in Hamburg, führte ihn durch den Nord-Ostsee-Kanal nach Gdingen. Von dort noch nach Klaipeda und wieder zurück durch den NOK nach Hamburg.

Leider auch eine negative Besonderheit: Aufenthalte auf der Brücke waren sehr eingeschränkt. Sehr ungewöhnlich.

R. Bücker hat mir wieder Unterlagen geschickt, Danke.

Er machte im April 2017 die gleiche Eisfahrt mit der CONMAR GULF, wie zuvor schon K. Risser und W. Poddig. Wie immer ist sein Reisebericht sehr unterhaltsam geschrieben und schildert viele Eindrücke, die die Fahrt "rund" machen.

Rainer B. hat mir seine Eindrücke von einer kurzen Fahrt im April 2017 mit der Bianca Rambow geschildert. Die Fahrt ging von Hamburg durch den NOK, dann Malmö, Kopenhagen, Helsingborg und zurück wieder durch den NOK nach Hamburg. Landgänge konnte er leider keine machen. Dennoch wird das wohl nicht seine letzte Frachtschiffreise gewesen sein. Das nebenstehnden Bild hat er in Helsingborg gemacht.
Rainer B. arbeitet noch an einem Film. Sobald der fertig ist, werde ich einen Link dazu einfügen.

K. Risser hat tolle Eindrücke seiner Fahrt mit der CONMAR GULF in den Bottnischen Meerbusen mitgebracht. Sehr beeindruckend vor allem die Erlebnisse im Eis. W. Poddig hat ihn begleitet. Die Beiden standen oben auf dem Peildeck, als das Schiff Cuxhaven passierte, das musste ich trotz schlechter Sicht natürlich fotografieren.
Die Fahrt fand im März 2017 statt.

Schön, dass ich Text und Bilder von Uli Klingen zu seiner Fahrt mit der Vera Rambow 2013 bekommen habe. Drei Jahre vorher war ich auf diesem Schiff. Und so konnte ich quasi erneut an Bord gehen.

Sehr interessant für mich der Aufenthalt in Tallinn, denn da war ich bisher nicht.

Einen guten Monat später war auch Herr R. Bücker mit der DORNBUSCH auf gleicher Route unterwegs. Sein Reisebericht ist dennoch ganz anders als der von Herrn Risser. Von Schiff und Besatzung auch er sehr angetan.

Da er in der Nähe des Nord-Ostsee-Kanals wohnt ist er in der Schleuse Brunsbüttel ein- und ausgestiegen.

Noch ein Reisebericht von K. Risser, und wieder mit einem neuen Schiff, der DORNBUSCH. Wie die HANNI gehört das Schiff zur Reederei Jürgen Ohle. Und K. Risser ist offenbar sehr angetan gewesen.
Die Fahrt begann in Hamburg. Durch den Nord-Ostsee-Kanal ging es nach Stockholm durch die Schären. Dann Ahus und Södertälje. Zurück wieder durch den Kanal nach Bremerhaven und dann Hamburg. Unterwegs war er vom 5. bis 12. August 2016.

Ein neuer - aktueller - Reisebericht von K. Risser. Er war im Juni 2016 mit der MS LISA unterwegs. Die Fahrt führte von Hamburg durch den Kiel-Kanal an Schwedens Ostküste. Zuerst Norrköping, dann Stockholm mit der sehr schönen Schärenfahrt, schließlich noch Gävle. Zurück wieder durch den Kiel-Kanal nach Hamburg.
Auch für mich sehr interessant, da ich das Schiff nicht kenne und auch noch nicht in Stockholm und Norrköping war.

Dieser Reisebericht von Klaus Risser ist zwar aus dem Jahr 2012, wegen des ungewöhnlichen Schiffes (TRANSTIMBER) und der Route in den Bottnischen Meerbusen mit Eis aber besonders interessant.

Die Fahrt führte ihn von Lübeck zunächst nach Göteborg. Dann nach Oulu und Kemi an der Nordspitze des Bottnischen Meerbusens. Schließlich wieder zurück nach Lübeck.

Nachtrag Sep.17: Das Schiff heißt jetzt TUNDRALAND

Nun schon zum dritten Mal hat mir R. Bücker einen Reisebericht zur Verfügung gestellt. Dieses Mal mit der FREJ, dem Schwesterschiff der ALREK, mit der er seine letzten beiden Touren gefahren ist. Sein launig geschriebener Reisebericht lohnt sich. Die Route wieder nach Zustieg in Brunsbüttel durch den NOK, nach Södertälje, Västeras, Öxlesund und zurück. Ich muss es einfach erwähnen: Herr Bücker ist mittlerweile 83, ich hoffe, ich bin in dem Alter auch noch so fit, um Frachtschiffreisen zu machen.

Klaus Risser hat mir einen umfangreichen Reisebericht und viel Bildmaterial zur Verfügung gestellt. Eigentlich wollte er im März eine Eisfahrt in den Bottnischen Meerbusen unternehmen, was sich aber zerschlagen hatte. Daher buchte er dann eine Kurzreise in die Ostsee, die am 27. Juni 2015 in seiner Heimatstadt Hamburg begann.


Die Fahrt mit der "Alexander B" führte zunächst durch den Kiel-Kanal nach Fredericia/DK. Weiter nach Kopenhagen und Aarhus/DK. Nun in schwedische Gewässer nach Helsingborg, Halmstad und Göteborg. Zurück dann wieder durch den Kiel-Kanal nach Hamburg, wo die Fahrt am 4. Juli 2015 endete.

R. Bücker ist wieder unterwegs gewesen und hat mir erneut einen Reisebericht sowie zahlreiche Fotos gegeben. Er ist der Alrek (früher Trans Alrek) treu geblieben. Vor allem weil er bei diesem Schiff die Zustiegsmöglichkeit in der Schleuse Brunsbüttel hat, Herr Bücker wohnt ganz in der Nähe.


Seine Reise mit der Alrek begann in der Schleuse Brunsbüttel mit der Fahrt durch den NOK, dann Södertälje und Västeras im Mälarensee. Schließlich Öxlesund und wieder durch den NOK nach Brunsbüttel. Er war vom 16. bis 22. Februar 2015 unterwegs.

Rolf B., mit dem ich auch schon zusammen eine Reise gemacht habe (Henneke Rambow), hat mir von seiner jüngsten Fahrt in 2014 viel Bildermaterial und Text geschickt. Daraus entstand dieser Reisebericht.

Seine Fahrt mit der Kristin Schepers führte ihn von Rotterdam um Skagen herum nach Kristiansand in Schweden. Dann den ganzen Oslofjord hoch nach Oslo. Retour über Fredrikstad mit dieser hoch spannenden Zufahrt durch den engen Fjord.
Schließlich zurück nach Rotterdam.

Ein weiterer Reisebericht wurde mir von Klaus L. zur Verfügung gestellt. Er war im Oktober 2013 mit der Bianca Rambow unterwegs, es war seine erste Frachtschiffreise. Auch seinen Bericht habe ich unverändert übernommen. Es ist wirklich sehr interessant, wie unterschiedlich Eindrücke und Erlebtes dargestellt werden.


Seine Fahrt führte ihn von Hamburg um Skagen herum (der NOK war wegen des Havaristen zu der Zeit gesperrt) nach Gdansk und Gdynia. Von dort dann zum NOK, wo man nun in langsamer Fahrt den Havaristen passieren konnte, zurück nach Hamburg. "Mich hat es gepackt" sagte er, es wird sicher nicht seine letzte Fahrt gewesen sein.

Von Ralf-Georg Bücker erhielt ich Bilder und Informationen zu seiner letzten Frachtschiffreise mit der Trans Alrek 2013. Herr Bücker hat davor bis 2004 viele Frachtschiffreisen unternommen, meist im Fahrtgebiet Nord-/Ostsee. Wir kamen über meine Website in Kontakt, er hatte vor der Reise die Trans Alrek gegoogelt und kam so zu mir. Inzwischen haben wir einen regen Austausch und uns auch schon getroffen (er wohnt am NOK). Er ist immerhin 80 Jahre alt und ich bin voller Respekt, was er noch unternimmt und wie fit er mit den neuen Medien ist.


Er stieg in Schleuse Brunsbüttel zu. Durch den NOK dann nach Kokkola/Finnland. Dort "parkte man in der Garage". Dann weiter nach Oulu. Zurück wieder in den NOK und nach acht Tagen Ausstieg in Brunsbüttel.

(Mit dem gleichen Schiff war ich übrigens im Mälarensee)

Boyung Rieken aus Jever hat mir Daten und Bilder zu seiner ersten Frachtschiffreise 2012 zugesandt. Damit erscheint hier (bitte das Bild anklicken) der erste Bericht zu einer nicht von mir durchgeführten Reise. Interessant ist, wie unterschiedlich z. B. der Eindruck von Kotka/Finnland war, wo ich zuletzt im August 2012 mit der Ida Rambow war.


Sein Schiff, die CHARLOTTA (heisst inzwischen Charlotta B) führte ihn von Hamburg durch den NOK nach Kotka und Vuosaari (beide Finnland) und zurück über NOK nach Hamburg.

Das Ehepaar Rieken ist auch wieder auf Tour gewesen. Im Mai 2016 mit der Bernhard Schepers nach Dänemark und Schweden. Hier sind die Links zu seinen ausführlichen Reisefilmen: Teil 1 und Teil 2.

Martin Schmitz hat 2016 das erste Mal eine Frachtschiffreise gemacht. Seine Eindrücke von der Fahrt mit der RUMBA nach Norwegen hat er auf seinem Blog veröffentlicht.

Ebenfalls seine erste Frachtschiffreise hat Beat Baumgartner mit großer Begeisterung gemacht. Er fuhr im Sommer 2013 mit der Jonni Ritscher (Schwesterschiff der Helle Ritscher). Auf seiner Website hat er gerade Bilder und einen sehr lesenswerten Reisebericht veröffentlicht.

Auf Spiegel Online gibt es einen Reisebericht Neuseeland nach Kolumbien.

Einen Weiteren dort von einer Eisfahrt: "Krachendes Eis, dichter Nebel, feuchte Kälte: Was wenig verlockend klingt, ist für hartgesottene Frachtschiff- Touristen ein ersehntes Abenteuer. Auf der "TransPulp" erlebte Bernd Ellerbrock eine Fahrt durchs Packeis der Ostsee -und wie es sich anfühlt, wenn es nicht mehr weitergeht."


Nehmen Sie mit mir Kontakt auf, wenn Sie Ihre eigenen Reiseberichte auf meiner Homepage sehen wollen. Reiseberichte sollten ein paar Informationen zum Schiff enthalten, auf jeden Fall zur Route. Fotos und Videos sind gerne gesehen. Daneben natürlich eigene Eindrücke, besondere Erlebnisse, was einem halt so wichtig ist.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü