Rauf aufs Schiff - Frachtschiffreisen

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rauf aufs Schiff

An Bord

Na endlich, da ist das Schiff. Man ist beeindruckt von der Größe, vor allem von der Höhe der Aufbauten. Bei den Feederschiffen liegen die Aufbauten immer am Heck, bei größeren Schiffen weiter vorne. Die Gangway liegt immer im Bereich der Aufbauten.

Das unterste noch offene Deck heißt "Poopdeck", Dann geht es buchstabenweise nach oben: A-Deck, B-Deck usw bis zum Brückendeck. Fast immer haben Kapitän und Chief ihre Kammern (so heißen Kabinen auf den Frachtschiffen) auf dem Deck unmittelbar unter der Brücke. Für die Passagiere stehen Kammern manchmal auf dem Kapitänsdeck, meist aber darunter zur Verfügung.

Gepäck erstmal an der Gangway abstellen - manchmal kommt gleich jemand und hilft - und nichts wie hoch. Wackelt ein wenig und kann auch mal sehr steil sein (je nach Beladung und/oder Gezeitenstand). Und dann ist man an Bord. Meist auf dem Poopdeck, das ist sozusagen Parterre. Hier steht einer von der Crew, der Besucher erfasst und kontrolliert. Der wird per Funk jemand holen, der einen ins Innere des Schiffs bringt.

Hier sind meist Küche und die Messen und ggf. auch ein Office. Wundern Sie sich nicht, dass gleich nach dem Pass gefragt wird, der muss abgegeben werden. Innerhalb der Aufbauten sind Treppen nach oben (auch außerhalb), Fahrstuhl nur bei großen Schiffen und Autotransportern. Insofern ist unabdingbar, dass man noch gut zu Fuß ist.

Weiter zu Unterbringung/Verpflegung.

Office CHRISTOPHER
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü