Anfahrt - Frachtschiffreisen

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Anfahrt

Wissenswertes > Vor der Reise

Vom Reisevermittler gibt es mit den Buchungsunterlagen Details zum voraussichtlichen Zustiegsterminal im Hafen. Ebenso werden Hinweise zur wahlweisen Anreise per Bahn oder Auto gegeben. Bei einer längeren Anreise empfiehlt es sich, eine Übernachtung mit einzuplanen. Auch hierzu geben die Vermittler Empfehlungen.

Da die Zeit, wann das Schiff tatsächlich aufbricht, nicht genau bestimmbar ist, es hängt eben davon ab, wie schnell die Ladevorgänge abgeschlossen sind, ob der Lotse rechtzeitig kommt usw, sollte man unbedingt ausreichend Zeitpuffer einplanen. Es kann Verschiebungen von mehreren Stunden geben.

Unbedingt bei Anreise mit der Bahn die genaue Adresse des Hafengates zur Hand haben. Nicht jeder Taxifahrer in der Hafenstadt kennt sich da so genau aus.

Am Gate ist mindestens der Beförderungsvertrag (also so was wie die Buchung) vorzulegen, machmal auch der Reisepass. Man wird meist von einem Shuttlebus abgeholt und zum Schiff gebracht. Wie das in den einzelnen Häfen so funktioniert, dazu hier mehr. Eine Besonderheit in Rotterdam: man muss vorher in das Immigration Office (zwei in der Stadt vorhanden), dann erst zum Gate.


Achtung: Falls Sie sich verspäten, das Schiff wartet auf keinen Fall.


Es wäre viel zu teuer, Liegeplatz weiter zu bezahlen, Lotsen neu bestellen, ggf. auch Schlepper und und und. Mir ist das bisher zum Glück nicht passiert. Das gilt übrigens auch in den anzulaufenden Häfen !

Wenn Sie rechtzeitig mit dem Kapitän Kontakt aufnehmen, kann nichts schief gehen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü