Verhalten im Hafen - Frachtschiffreisen

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Verhalten im Hafen

Im Hafen

Vor Ankunft im Hafen muss eine Zolldeklaration aller Crewmitglieder inkl. Passagiere erstellt werden, in der Angaben über zollpflichtige Waren zu machen sind, das wird von jedem einzelnen auch unterschrieben (natürlich nicht in dem Hafen, in dem Sie einsteigen). Das sind Angaben über Tabakwaren, Alkoholika, Handy etc. und wird den Zollbehörden übergeben. Ich hatte noch nie Nachfragen dazu, geschweige denn eine Kontrolle in der Kammer.

In manchen Hinweisen zu Frachtschiffreisen steht, man dürfe im Hafen nicht fotografieren/filmen. Das habe ich bisher aber in jedem Hafen gemacht und niemals Probleme gehabt. Im Zweifel fragen Sie den Kapitän.

Bewegungsfreiheit ist in den Häfen ganz unterschiedlich. In manchen Häfen (Mittelmeerraum z.B.) kann man einfach herum laufen, nicht mal eine Warnweste ist anzuziehen. Andere Häfen sind da wesentlich strenger, insbesondere die großen Seehäfen. Details zu den mir bekannten Häfen finden sich in den Reiseberichten.

Wenn ein Landgang ansteht vorher erkundigen, wann das Schiff wieder ablegt. Das Schiff wartet keinesfalls auf den Passagier. Den Reisepass habe ich mir bisher nie geben lassen, Personalausweis reicht, oft bekommt man vom Schiff einen speziellen Ausweis, manchmal auch die Crewliste, auf der man ja auch verzeichnet ist.

Ganz wichtig, lassen Sie sich die genaue Adresse des Liegeplatzes geben, das ist speziell bei Taxifahrten zurück sehr hilfreich. Hinterlassen Sie auf jeden Fall Ihre Handynummer, damit Sie erreichbar sind, falls das Schiff früher abfahrbereit ist.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü